1

IKM der 20qm-Rennjollen mit Alpenglühen am Mondsee

Vom 08.07.2022 bis zum 10.07.2022 wurde im Rahmen der Mondsee Klassik die Int. Klassenmeisterschaft der 20qm-Rennjollen beim Union Yachtclub Mondsee, Österreich, ausgetragen. Im dritten Jahr der Klassik Regatta traten insgesamt 22 Holzboote zum Rennen an. Darunter 8 20qm-Rennjollen, 4 10qm-Rennjollend, 2 22qm Rennjollen und verschiedene Einzelklassen.

Am Freitag, 08.07.22, ging es um 11.00Uhr mit der Begrüßung los. Nach kurzen Ansprachen folgte die Segler*innenbesprechung.

Geplant, und auch durchgeführt, waren 6 Wettfahrten mit einem Streicher.

Nachdem der Wind am Morgen noch recht flau war, wurde er am Nachmittag etwas stärker und es konnten, bei ca. 3 Windstärken, zwei Wettfahrten gesegelt werden.

Ergebnis WF 1: Z 517 Roland Metzner, Tegernsee, vor Z 398 Reinhard Carli, UYC Mondsee und Z 224 André Brandt, SVW.

Ergebnis WF 2: Z 440 Alex Pölz, UYC Mondsee vor Z 517 und Z 336 Holger Drews, SVW.

Am Samstag, 2. Tag, ging es bereits vor dem Mittag auf die Bahn, der Wind hatte leicht zugelegt. Im Laufe des Tages schwankte er zwischen abflauen und aufbrisen, ließ aber drei Wettfahrten zu.

Ergebnis WF 3: Z 517 vor Z 440 und Z 398.

Ergebnis WF 4: Z 440 vor Z 517 und Z 113 Axel Brügger, SVW.

Ergebnis WF 5: Z 440 vor Z 517 und Z 398.

Am letzten Wettfahrttag am Sonntag frischte der Wind noch mal richtig auf.

Nachdem am Samstag schon die Z 12 Wolfgang Pölz gekentert war, wurden am Sonntag die Z 336 noch während der Wettfahrt und die Z 398 nach der Wettfahrt umgepustet.

Ergebnis WF 6: Z 440 vor Z 113 und Z 12, UYC Mondsee.

Gesamtergebnis: Klassenmeister der 20qm-Rennjollen wurde Z 440 mit Steuermann Alex Pölz, UYC Mondsee. Zweiter wurde Z 517 Roland Metzner, Tegernsee, und dritter wurde Z 398 Reinhard Carli, UYC Mondsee.

Es folgten Z 113, Z 224, Z 336, alle SVW, Z 12, UYCM und das Boot aus Italien Z 14 Mauro Massa.

An den Abenden der Wettfahrttage kam auch der gemütliche Teil der Veranstaltung nicht zu kurz.

Es gab Segler*innen-Essen und Freibier, Klönschnacks und viel gute Laune.

Bei der Mondsee Klassik nach österreichischer Yardstick Wertung lagen die Rennjollen auch auf den ersten Plätzen.

Sieger wurde die Z 517. Bester Lübecker wurde Z 113 mit dem 5. Platz.

Am Sonntagabend trafen sich die meisten Z-Segler*innen mit ihrem Anhang auf der „Alm“, Hochsernerhof, oberhalb vom Irrsee zu einer zünftigen Brotzeit, genossen die schöne Aussicht und das Alpenglühen mit roter Drachenwand am Mondsee.

Am Montag und Dienstag kehrten dann alle nach insgesamt 2100 km Fahrstrecke gesund und heil zurück.

Thomas Brügger, Z 113

Links zu YouTube-Videos der IKM: