Restaurant „Heimathafen“ öffnet die Außengastronomie

Endlich, nach langem Warten und vielen Umbauten können unsere Pächter Olaf Hensel und Gabi Sommer am Freitag 16.04.2021 wenigstens mit dem Foodtrailer die Außengastronomie eröffnen. Die Küche und das Restaurant bleiben noch geschlossen. Immerhin ein Anfang. Wir wünschen dem Team vom Restaurant „Heimathafen“ einen guten Start. Wenn Ihr das Restaurant erreichen wollt, könnt Ihr sie unter Tel. 69395949 erreichen.

Bitte beachtet, dass Ihr auf dem Weg zu Euren Booten die Außenfläche des Restaurants überquert. Dort gilt dann die allgemeine Maskenpflicht.




Hygienekonzept SVW Update 06.04.2021

Liebe SVWer*innen,

die Verordnungen zur Bekämpfung der Corona Pandemie werden regelmäßig aktualisiert und geändert. Basierend auf der neuesten Verordnung haben wir das Hygienekonzept des SVW angepasst. Gerade jetzt, wo der Saisonbeginn vor der Tür steht möchten wir Euch an die Einhaltung der Vorschriften hinweisen. Wir hoffen, dass wir alle gesund bleiben und die Saison 2021 wenigstens so, wie im letzten Jahr verbringen können. Da Kontakte auf den Brücken und beim Slippen und Kranen der Boote nicht auszuschließen sind, haben wir  das Hygienekonzept um eine Maskenpflicht erweitert.

Hygienekonzept des Segler-Verein Wakenitz, Lübeck (SVW)

Gelände Lübeck, Schäferstraße 16, und Groß Sarau, Schanzenberg 20

Basierend auf der Ersatzverkündung (§ 60 Abs. 3 Satz 1 LVwG) der Landesverordnung zur Bekämpfung des Coronavirus SARS-CoV-2 (Corona-Bekämpfungsverordnung – Corona-BekämpfVO)

Verkündet am 26. März 2021, in Kraft ab 29. März 2021

Der Vorstand des SVW ist für die Vorhaltung und Sicherung der hygienischen Voraussetzungen verantwortlich. Sämtliche Mitglieder und Gäste auf dem Gelände sind daher verpflichtet, sich an die allgemeinen und speziellen Hygiene-, Abstands- und Kontaktregeln zu halten.

Der Vorstand und seine beauftragten Personen / Funktionäre überwachen die festgelegten Maßnahmen und führen die notwendigen Hygienebelehrungen durch.

 

Allgemeine Hygieneregeln:

  • Halten Sie die Abstands- und Hygieneregeln ein. (kein Händeschütteln, keine Umarmungen).
  • Abstand an Land und auf den Brücken min. 1,50 Meter. Nehmen Sie auf andere Rücksicht. Unterlassen Sie Ansammlung von mehreren Personen.
  • Tragen Sie ggfls. einen Mund-Nasen Schutz
  • Waschen Sie sich regelmäßig die Hände, nutzen Sie am besten Einmalhandtücher.

 

Betreten des Vereinsgeländes und Brücken und Verhalten auf den Vereinsgeländen:

  • Personen mit typischen Corona Krankheitssymptomen und deren Begleitpersonen, sowie Personen, die Kontakt zu infizierten Personen hatten, dürfen das Vereinsgelände nicht betreten. Sollte sich eine infizierte Person auf dem Vereinsgelände aufgehalten habe, muss geprüft werden, ob ggfls. das gesamte Gelände gesperrt werden muss.
  • Der Zutritt des Geländes ist nur für Mitglieder des Segler-Verein Wakenitz e.V. Lübeck gestattet. Es gelten die jeweils aktuellen Kontaktbeschränkungen und Begegnungsverbote.
  • Ansammlungen und Zusammenkünfte im öffentlichen Raum und privaten Raum zu privaten Zwecken sind nur wie folgt zulässig (Kontaktbeschränkungen):
  • von Personen eines gemeinsamen Haushaltes unabhängig von der Personenzahl,
  • von Personen nach Nummer 1 und einer weiteren Person,
  • von Personen nach Nummer 1 und Personen eines weiteren Haushalts, wenn insgesamt nicht mehr als fünf Personen teilnehmen
  • Am Schanzenberg steht ausschließlich für Mitglieder des SVW nur das Behinderten WC zur Verfügung, Die ausgehängten Hygiene- und Desinfektionsvorschriften sind zu beachten. Zusätzlich ist ein Handwaschbecken und Desinfektionsmittel neben dem WC montiert.
  • Die Duschen sind zurzeit gesperrt
  • Die Nutzung des WC und die Desinfektion ist zu dokumentieren.
  • Das Betreten der Brücken ist nur Mitgliedern gestattet. Achten Sie hier besonders auf die Abstandsregeln von min. 1,50 Metern. Ggfls. ist vor der Brücke zu warten bis diese wieder frei ist. Es ist ein Mund- Nasen-Schutz zu tragen!
  • Beim Slippen und Kranen ist ein Mund-Nasenschutz zu tragen!
  • Auf dem weitläufigen Gelände ist auch auf gegenseitige Rücksicht und Einhaltung des Mindestabstandes zu achten.
  • Gäste von Mitgliedern am Schanzenberg müssen sich registrieren. Dazu stehen Anmeldeformulare zur Verfügung, die am Ende des Besuches in dem dafür vorgesehenen Briefkasten oder beim Vorstand hinterlegt werden müssen. Die Formulare werden nach sechs Wochen vom Vorstand vernichtet.

Die allgemeinen Vorschriften zum Segeln, Kranen, Slippen und Übernachtung auf den Booten finden sich unter folgenden Link: schleswig-holstein.de – Coronavirus – A – Z – Häufig gestellte Fragen (schleswig-holstein.de)

 

Für den Vorstand des Segler-Verein Wakenitz e.V.                                                                             Stand: 06.04.2021

Gez. Thorsten Schäfer

1.Vorsitzender

 




Umbau des Restaurants Heimathafen läuft auf vollen Touren

Das Restaurant von unseren neuen Pächtern Olaf Hensel und Gabi Sommer nimmt Gestalt an und wir sind immer wieder begeistert, wie sich alles verändert hat.

Die beiden haben viel Mühe und Kraft in die Neugestaltung gesteckt, um ihr Restaurant „Heimathafen“ in eine tolle Location zu verwandeln. Wir danken den beiden und freuen uns auf eine hoffentlich baldige Eröffnung. Wir drücken Euch die Daumen.

Viele von Euch haben schon mal durch die Fenster geschaut und waren sicherlich auch erstaunt, wie sich alles verändert hat.

Danke auch an die Mitglieder die beim Umbau geholfen haben. Olaf und Gabi waren über Eure Hilfe sehr erfreut.

Das Bild zeigt den neu gestalteten Eingangsbereich. Lasst Euch überraschen, wie es innen aussieht.

Auf eine tolle neue Zeit im Heimathafen, dem Restaurant an der Wakenitz.




Neue Corona Bekämpfungsverordnung gültig 08.03. – 28.03.2021

Liebe SVWer*innen,

die schleswig-holsteinische Landesregierung hat am 6. März 2021 wie angekündigt zahlreiche Änderungen der Corona-Bekämpfungsverordnung beschlossen. Zusätzlich zu den seit dem 1. März gültigen Öffnungsschritten werden damit zum Montag (8. März 2021) weitere Beschränkungen unter Auflagen aufgehoben. Für den vereinsgebundenen Sport konnten deutliche Lockerungen erreicht werden. Allerdings basieren diese auf den aktuellen Inzidenzzahlen, was konkret bedeutet, dass Lockerungen wieder zurückgenommen werden können, falls sich das Infektionsgeschehen verändert.

Der Landessportverband bittet daher seine Vereine und Verbände, die entsprechenden Regelungen mit Vorsicht und Augenmaß umzusetzen. 

Für den Sport in SH gilt nun:

  1. Sportausübung ist allein, gemeinsam mit im selben Haushalt lebenden Personen oder einer anderen Person möglich.
  2. Außerhalb geschlossener Räume kann in Gruppen mit bis zu 10 Personen kontaktfreier Sport betrieben werden
  3. Draußen können bis zu 20 Kinder (bis 14 Jahre) kontaktfrei unter Anleitung einer Übungsleiterin oder eines Übungsleiters und mit Kontaktdatenerhebung in festen Gruppen Sport treiben
  4. In großen Räumen bzw. Hallen können auch mehr Personen Sport treiben (mindestens 80 Quadratmeter Fläche pro Person)
  5. Innerhalb geschlossener Räume und beim Kindersport müssen Hygienekonzepte vorliegen und Kontaktdaten erhoben werden.

Soweit der Sport in geschlossenen Räumen ausgeübt wird, gelten die oben geschilderten Konstellationen für jeden einzelnen Raum. Damit ist klargestellt, dass innerhalb eines Raumes nicht mehr als die in Nr. 1 genannte Personen nebeneinander Sport treiben dürfen. Hinsichtlich der Feststellung der einzelnen Räume sind grundsätzlich die der baurechtlichen Nutzungsgenehmigung zugrundeliegenden Pläne maßgebend. Nicht ausreichend sind hingegen bloße Stellwände, die einen Raum aufteilen.

Bei ausreichend großen Räumen können auch mehrere Personen Sport treiben. Dabei ist die Zahl der anwesenden Personen auf eine Person je 80 Quadratmetern begrenzt. Damit soll es ermöglicht werden, dass sehr große Räumlichkeiten wie z. B. Tennishallen, die über keine festen Abtrennvorrichtungen verfügen, von mehr als den in Nummer 1 genannten Personen genutzt werden können. Hierbei ist jedoch zu beachten, dass soweit mehrere Personen nach Nummer 1 in einer Sportanlage getrennt Sport treiben, dies nur zulässig ist, soweit eindeutig keine gemeinsame Sportausübung vorliegt und die Virusübertragung durch Aerosole nicht zu befürchten ist. Die bloße Einhaltung des Mindestabstandes zueinander reicht dabei nicht aus, so dass auf eine möglichst gleichmäßige Verteilung innerhalb der Räumlichkeiten zu achten ist.

Die Sportausübung in Anlagen außerhalb geschlossener Räume ist nur in einer der in den Nummern 1 bis 3 genannten Konstellationen möglich. Die Trainerinnen und Trainer sind dabei jeweils mit zu berücksichtigen, eine Erweiterung des zulässigen Personenkreises um Trainerinnen und Trainer ist nicht zulässig. Soweit mehrere Personen nach Nummer 1 auf einer Sportanlage getrennt Sport treiben, ist dies nur zulässig, soweit eindeutig keine gemeinsame Sportausübung vorliegt und die Virusübertragung durch Aerosole nicht zu befürchten ist. Die bloße Einhaltung des Mindestabstandes reicht dabei nicht aus.

Für die Ausübung von Sport gelten zudem die allgemeinen Regelungen der Verordnung, insbesondere sind die Anforderungen des § 3 zur Schließung von Gemeinschaftsräumen, Lüften, Desinfektion etc.  einzuhalten.

Veranstaltungen und Sitzungen bleiben für Sportvereine/Verbände weiterhin untersagt.

Die Verordnung gilt zunächst bis einschließlich 28. März 2021.

Verordnungen und Erlasse des Landes im Internet: http://www.schleswig-holstein.de/coronavirus-erlasse

 

 




Corona Verordnung bis 07.03.2021

Liebe SVWer*innen,

seit einem Jahr beschäftigt uns das Thema Corona und wir sind seit dem laufend damit beschäftigt, aktuelle Versionen der gerade gültigen Verordnungen zu sichten und zu veröffentlichen. Zum Glück werden die für uns relevanten Punkte von unseren Verbänden zusammengefasst und uns zur Verfügung gestellt.

Die Landesregierung hat am 26. Februar 2021 wie angekündigt eine Neufassung der Corona-Bekämpfungsverordnung beschlossen.

Sportanlagen (dazu gehören auch Fitness-Studios) können geöffnet werden, die Kontaktregelungen bleiben aber erhalten. Dies bedeutet: Jemand kann nun auch auf/in Sportanlagen alleine Sport treiben oder gemeinsam mit den Personen seines eigenen Haushaltes. Ebenso möglich ist es, dass zwei Personen aus zwei unterschiedlichen Haushalten gemeinsam Sport treiben. Soweit der Sport in geschlossenen Räumen ausgeübt wird, gilt diese Beschränkung für jeden Raum. Zuschauerinnen und Zuschauer haben keinen Zutritt. Der Betrieb von Schwimm- und Spaßbädern bleibt untersagt.

Für die Umsetzung bedeutet es:

Sport kann innen und außen in den folgenden drei möglichen Konstellationen ausgeübt werden:

  • Allein
  • zusammen mit den Personen seines eigenen Haushaltes
  • oder zwei Personen aus zwei unterschiedlichen Haushalten.

Eine Erweiterung der genannten Konstellationen um Trainer:innen oder Übungsleitende ist nicht zulässig.

Wenn mehrere Personen außen getrennt Sport treiben, ist dies nur zulässig, wenn eindeutig keine gemeinsame Sportausübung vorliegt. Die bloße Einhaltung des Mindestabstandes reicht nicht aus.

Soweit der Sport in geschlossenen Räumen ausgeübt wird, gelten die oben geschilderten Konstellationen für jeden einzelnen Raum. Als separate Räume gelten dabei auch die Bereiche von Sporthallen, die durch fest installierte Trennvorhänge, die vom Boden bis zur Decke reichen, separiert werden können (sog. Zwei- oder Dreifeldhallen). Hinsichtlich der Feststellung der einzelnen Räume sind grundsätzlich die der baurechtlichen Nutzungsgenehmigung zugrundeliegenden Pläne maßgebend. Nicht ausreichend sind hingegen bloße Stellwände, die einen Raum aufteilen. So bedeutet dies z.B. für eine Tennishalle mit mehreren Plätzen, dass nur ein Platz (wie oben beschrieben) bespielt werden darf.

Für die Ausübung von Sport gelten zudem die allgemeinen Regelungen der Verordnung, insbesondere sind die Anforderungen des § 3 zur Schließung von Gemeinschaftsräumen, Lüften, Desinfektion etc.  einzuhalten.

Veranstaltungen und Sitzungen bleiben auch für Sportvereine/Verbände weiterhin untersagt.

Die Verordnung gilt zunächst bis einschließlich 7. März 2021.

Verordnungen und Erlasse des Landes im Internet: http://www.schleswig-holstein.de/coronavirus-erlasse

Bitte beachtet die gültigen Vorschriften. Nur so können wir hoffen, dass wir in dieser Saison unseren Sport ausüben können.

 

gez. SVW Vorstand




Corona Update 15.02.2021

Liebe SVWer*innen,

auch wenn die Infektionszahlen momentan glücklicherweise zurück gehen, sind die bisherigen Regeln bis 21.02.2021 gültig. Der Landessportverband informierte uns heute über folgendes:

Die Landesregierung hat am 12. Februar 2021 im Nachgang der Ministerpräsidentenkonferenz vom 10. Februar die aktuelle Corona-Bekämpfungsverordnung bis zum 21. Februar verlängert. Die bisherigen Regelungen bleiben dementsprechend bis einschließlich 21. Februar in Kraft. In der kommenden Woche wird die Landesregierung verschiedene Änderungen umsetzen. Geplant ist u.a., dass Kindertagesstätten ab dem 22. Februar den Regelbetrieb unter Pandemie-Bedingungen wiederaufnehmen können. Auch die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 1 bis 4 kehren wieder in den Präsenzunterricht unter Coronabedingungen in die Schulen zurück. So kann auch der Ganztag unter Beachtung der geltenden Hygienevorschriften wieder angeboten werden.

Weitere Rücknahmen von Einschränkungen, beispielsweise für Individualsport unter bestimmten Bedingungen sind für den 1. März vorgesehen.

Die Sportausübung ist somit gemäß § 11 Abs. 1 der Landesverordnung weiterhin nur allein, gemeinsam mit im selben Haushalt lebenden Personen oder einer anderen Person gestattet. Sportanlagen bleiben für die Sportausübung geschlossen. Jedoch ist es wieder möglich, Videoaufzeichnungen in Sporträumen zu erstellen. Mit Blick  auf die Erstellung von Videoaufzeichnungen in Sporträumen wurde die Auslegung der Landesverordnung geändert. Diesbezüglich wurden im Bereich „Welche Voraussetzungen gelten für das Sporttreiben?“ die FAQs zum Thema „Coronavirus“ wie folgt aktualisiert:

„ … Das Betreten von Sportanlagen zum Zweck der Erhaltung der Anlage, der Eigentumssicherung oder sonstiger notwendiger Arbeiten bleibt unter den allgemeinen Kontaktbeschränkungen möglich. Auch das Abholen und Zurückbringen von Gegenständen oder Sportgeräten (z.B. Ruderboote oder Kajaks) aus den Sportanlagen ist unter Einhaltung der allgemeinen Kontaktbeschränkungen möglich. Möglich ist auch, dass geschlossene Sportanlagen beispielsweise von Trainer:innen genutzt werden, um Videos für Übungen zum Sporttreiben aufzunehmen, die zum Beispiel im Internet zur Verfügung gestellt werden können (quasi als Distanzunterricht online). Auch hier sind die Kontaktbeschränkungen einzuhalten, d.h. maximal zwei Personen gleichzeitig dürfen am Videodreh teilnehmen (aber nur für diesen Zweck). Nicht zulässig sind sämtliche Übungen in Sporteinrichtungen, die ausschließlich zur Ausübung von Sport in diesen Einrichtungen dienen. Die Sportanlagen dürfen für die Sportausübung nicht betreten werden.“

Quelle: https://www.schleswig-holstein.de/DE/Schwerpunkte/Coronavirus/FAQ/Dossier/Sport.html

Verordnungen und Erlasse des Landes im Internet: http://www.schleswig-holstein.de/coronavirus-erlasse

 

Wir informieren Euch weiterhin auf unser Homepage über aktuelle Änderungen.

Bleibt gesund und freut Euch mit uns auf die neue Saison.

Euer Vorstand




Neuer Pächter für unser Restaurant

Wir können Euch die frohe Botschaft machen, dass unser Restaurant einen neuen Pächter hat! Nach drei Monaten mit vielen Gesprächen und organisatorischen Dingen, haben wir am 02.02.2021 einen neuen Pachtvertrag geschlossen. Der neue Betreiber ist Olaf Hensel mit seiner Frau Gabi Sommer. Beide habe langjährige Gastronomie Erfahrung unter anderem als Betreiber des Cafe-Art und werden das Restaurant unter dem Namen „HeimatHafen“ mit regionaler Küche führen. Neben dem Gastraum wird auch der Saal mit in den täglichen Gastronomie Bereich integriert werden.

Zurzeit werden innen Modernisierungsarbeiten vom Pächter vorgenommen. Es soll einen frischen, modernen und maritimen Charakter erhalten.

Wir freuen uns sehr auf das neue Restaurant .Eröffnungstermin ist Corona bedingt noch nicht festgelegt. Wir hoffen, dass es Anfang April geöffnet werden kann.




Vorläufige Einladung zur Mitgliederversammlung 2021

Liebe SVWer*innen,

der Segler-Verein Wakenitz gibt hiermit gemäß §14 der SVW Satzung den Vereinsmitgliedern bekannt, dass die Mitgliederversammlung für den nächstmöglichen Termin, voraussichtlich im Sommer 2021 am Schanzenberg, geplant ist. Bitte beachtet die weiteren Ankündigungen per Mail und auf der Homepage. Aufgrund der Corona Pandemie kann die Mitgliederversammlung nicht wie gewohnt im März stattfinden.  Die endgültige Einladung wird rechtzeitig vorher versendet. Der Kassenbericht und die Wahlvorschläge sowie Anträge werden wir gesondert versenden.

Diese Einladung ist den aktiven Mitgliedern per E-Mail bzw. auf dem Postwege zugesandt worden. Die Jahresberichte sind im internen Bereich veröffentlicht.

Beachtet bitte trotzdem die Fristen für die Wahlvorschläge und Anträge.

Euer Vorstand




Neue Corona Verordnung bis 31.01.2021

Liebe SVWer*innen,

das neue Jahr hat angefangen, aber das Thema Segeln ist noch in einiger Ferne. Trotzdem möchten wir auf diesem Wege, wie schon so oft in den vergangenen Monaten, auf die neue Corona Bekämpfungsverordnung hinweisen, die wir in Kurzfassung vom Landessportverband erhalten haben. Wir bitten Euch um Kenntnisnahme und Beachtung, denn wir wünschen uns alle, dass wir gesund bleiben und unseren Sport wieder betreiben können. Es ist ja nichts anderes als das, zum dem wir alle in unserem ganzen Umfeld momentan verdammt sind.

Also passt auf Euch und Eure Mitmenschen auf und bleibt gesund!

Die Landesregierung hat am 8. Januar 2021, wie angekündigt, im Nachgang der Ministerpräsidentenkonferenz vom 5. Januar 2021 eine Neufassung der Corona-Bekämpfungsverordnung beschlossen.

Kernpunkt der Änderungen der Corona-Bekämpfungsverordnung sind die Kontaktbeschränkungen im öffentlichen und privaten Raum: Zusammenkünfte zu privaten Zwecken sind nur noch mit Personen eines gemeinsamen Haushalts sowie einer weiteren Person zulässig (unabhängig vom Ort des Treffens).

Die Fassung von § 11 (Sport) enthält keine Änderung gegenüber der Verordnung vom 16. Dezember 2020. Die Sportausübung ist gemäß § 11 Abs. 1 der Landesverordnung weiterhin nur allein, gemeinsam mit im selben Haushalt lebenden Personen oder einer anderen Person gestattet. Sportanlagen sind für die Sportausübung weiterhin geschlossen zu halten.

Außerdem sind Veranstaltungen gemäß § 5 weiterhin untersagt. Mögliche Ausnahmen entnehmen Sie bitte direkt dem Paragraphen in der Landesverordnung.

Die Verordnung tritt heute (11. Januar) in Kraft – sie gilt bis einschließlich Sonntag, 31. Januar 2021.

Die Verordnung wird im Internet veröffentlicht: www.schleswig-holstein.de/coronavirus-erlasse.

Bei Fragen erreichen Sie uns weiterhin über corona@lsv-sh.de.




Weihnachtsgrüße

Liebe SVWer*innen,
liebe Freunde des SVW,

wir wünschen Euch ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr. In dieser bewegten Zeit ist Gesundheit, das größte, was wir uns alle wünschen können. Wir alle haben ein schwieriges Jahr hinter uns. Für unseren Sport ist es noch recht gut abgelaufen, auch wenn wir nicht alle Regatten segeln und keine Veranstaltungen durchführen konnten. Wir konnten den Sommer am Schanzenberg verbringen und unter gewissen Einschränkungen auch segeln. Auf diesem Wege bedanken wir uns bei Euch für Euer Vertrauen und Eure Zustimmung zu allen Entscheidungen, die wir in diesem Jahr treffen mussten.

Warten wir jetzt ab, welche Bedingungen uns in Zukunft erwarten. Wir werden sicher noch viele Einschränkungen und Auflagen haben. Lasst uns trotzdem positiv in die Zukunft blicken.

In diesem Sinne alles Gute.

Der Vorstand des SVW