Windiger Saisonabschluss – Herbstwettfahrten 2019

Unter der Prämisse klein aber fein trafen sich am Wochenende 14. Und 15. September 2019 die 20’er Rennjollen, die Taifuns und Internationalen Segelkanus (IC) zur alljährlichen Herbstregatta. 
Klein!!!!  Weil von jeder Klasse leider nur 6 Boote gemeldet hatten und antraten.
Fein!!!!  Weil auch die wenigen Segler gute Leistungen bringen.Am Samstag um 13.00 Uhr begann die Wettfahrtserie mit der Steuermannsbesprechung. Der Start wurde auf 14.00 h festgelegt. Bei leichten zweier Winden aus West konnten zwei Wettfahrten über die volle Distanz gesegelt werden. Der stark drehende Westwind machte es der Regattaleitung nicht leicht, insbesondere wenn kurz vor dem Start starke Dreher einsetzen. Eine dritte Wettfahrt kam nicht mehr zu Stande, da nach 16.00 h der Wind komplett einschlief.

Nach einer gemütlichen Grillfeier am Abend und einem guten Frühstück für die auswärtigen Segler, sollte es um 11.00 h wieder losgehen. Das Startschiff positionierte sich mit Schlepphilfe auf dem See, die Wendetonnen lagen bereit. Starke Winde aus West in Stärke 5, mit gefährlichen Drehern und ruppigen Böen, ließen jedoch ein Segeln nicht zu. Tendenz: zunehmend. Die Regattaleitung  rief die Boote zurück in den Hafen. Nach kurzer Besprechung und Diskussion wurde die Regatta beendet und die Preisverteilung um 13.00 Uhr abgehalten.

Trotz dieser widrigen Umstände hat es allen wieder viel Spaß gemacht und es gibt im nächsten Jahr ein wiedersehen.

Die Ergebnisse findet Ihr online unter: Regattaergebnisse 

Sportliche Grüße

By |2019-09-18T16:56:39+01:0018. September 2019|Allgemein|